Ein besonderer Heiliger Abend – um und durch die Ramelsloher Kirche.

Wie können wir in diesem Corona-Jahr verantwortlich, aber auch als lebendige Gemeinde den Heiligen Abend und das Weihnachtsfest begehen? Damit beschäftigen sich bereits seit mehreren Wochen die „Projektgruppe Gottesdienst“ und das Krippenspielteam. Hier ein Überblick über den Planungsstand:

Angebot für Zuhause

Einerseits wird Mitte Dezember ein Brief an alle Haushalte in Ramelsloh und Ohlendorf verteilt. Darin ein kleines Andachtsheft für die Weihnachtsfeier in der Familie. Zugleich werden wir mehrere Videos vorproduzieren, mit Musik, einem Krippenspiel und auch einer kurzen Andacht aus der Ramelsloher Kirche.

Weihnachtsweg am Heiligen Abend

Am 24.12. feiern wir keinen konventionellen Gottesdienst, dafür hat, ab voraus-sichtlich 14.30 Uhr, der „Weihnachtsweg“ für drei Stunden „geöffnet“. Gruppen bis zu 10 Personen können sich im Abstand von mehreren Minuten auf einen besonderen Weg machen. Dieser führt über vier Verweil-Stationen um die Kirche herum und durch die Kirche hindurch. Neben dem Hören der Weihnachtsgeschichte, viel Musik und einer meditativen Station kann in der Kirche an der Krippe auch eine Kerze mit dem Licht von Bethlehem entzündet werden. Karten für diesen etwa 40minütigen Weg werden ab Mitte Dezember kostenfrei bei „Knolles Markt“ zu erhalten sein.

Noch weitere Mitstreiter gesucht!

Für die weitere Planung und Durchführung unseres Weihnachtsweges freuen wir uns noch über weitere Mitwirkende. Bitte einfach bei Sabrina Engert (Tel. 797291) oder Hans-Georg Wieberneit (Tel. 2229) melden!

Gottesdienste an den Weihnachtstagen

Am 1. Weihnachtstag soll es einen Predigtgottesdienst in der Kirche geben. Für den 2. Weihnachtstag planen wir einen Freiluftgottesdienst im Stehen mit Posaunenklang, vielen Liedern und einer kurzen Andacht.